Dali Museum

Das neue Salvador Dali Museum in Sankt Petersburg wurde 2011 am Hafen von St. Petersburg fertiggestellt. Die eifrigsten (und auch gelehrtesten) Sammler von Dalis Werken waren das Ehepaar Morse. Mit dem Erwerb von „Daddy Longlegs of the Evening – Hope!“ im Jahr 1942 begann für das Ehepaar Morse eine lebenslange Beziehung zu Dali und Gala, die sich u.a auf gemeinsame Ferien, Vorlesungen und Diskussionen, sowie zahlreiche Ausstellungen erstreckte. Die Morse-Sammlung, die zur größten der USA anwuchs, ist konkurrenzlos in Umfang und Vielfältigkeit. Die Sammlung wurde ursprünglich in einem Flügel von Morses Bürogebäude ausgestellt und 1971 von Dali persönlich eröffnet. 1980 wurde die Sammlung der Bevölkerung Floridas gestiftet. 1982 wurde das erste Dali-Museum eröffnet. Heute ist die Samm- lung im neuen Museum mit beeindruckender Architektur (Architekturbüro HOK,St. Louis, Missouri) ausgestellt. Sie umfasst über 90 Ölgemälde, über 100 Aquarelle und Zeichnungen, Schmuck sowie ein umfangreiches Archiv. Das Museum gehört zu den Top-Museen in Florida.

Salvador Felipe Jacinto Dali i Domenech wurde am 11.05.1904 in Figueres / Spanien geboren. Hier in Katalonien, in den Ausläufern der Pyrenäen, nur ca. 25 km von der französischen Grenze entfernt, verbrachte er seine Kindheit. Die Familie besaß ein Ferienhaus im Fischerdorf Cadaques am Mittelmeer. Dort richteten seine Eltern dem jungen Dali das erste Studio ein. 1917 entstand dort das Bild „Paisatge de Cadaqués (Landscape of Cadaqués)“, heute im Museum ausgestellt. Er besuchte die San Fernando Kunstakademie in Madrid. 1925, während seiner ersten Vernissage in Barcelona, wurde sein Talent entdeckt und nur drei Jahres später auf der internatio- nalen Carnegie Ausstellung in Pittsburgh gewann er internationale Anerkennung. Eines der drei von Dali ausgestellten Bilder war ‚The Basket of Bread’, (heute im Museum zu sehen). 1929 lernte Dali in Paris Gala Eluard kennen. Sie wurde Dalis Geliebte, Muse, Managerin und die Hauptquelle seiner Inspiration. 1930 kam Dali wieder nach Paris, wo er einer der führenden Persönlichkeiten des Surrealismus wurde. Während des zweiten Weltkrieges flohen Dali und Gala aus Europa und ver- brachten die Jahre 1940 – 1948 in den Vereinigten Staaten. Das Museum of Modern Art in New York gab 1941 Dali seine erste Retrospektive. Es folgte die Veröffent- lichung seiner Autobiographie. Mit der Abwendung vom Surrealismus und dem Beginn seiner klassischen Periode, begann Dali seine Reihe der achtzehn Meister- werke. Große Gemälde, die oft wissenschaftliche, historische oder religiöse Themen zum Inhalt haben. „The Discovery of America by Christopher Columbus“ und „Hallucinogenic Toreador“ sind heute im Museum zu sehen. Besonders interessant ist das Gemälde von 1976 „Gala betrachtet das Mittelmeer“, welches sich in ca. 30 m Entfernung in das Portrait von Abraham Lincoln verwandelt.

Salvador Dali starb am 23.01.1989 in Figueres.

Anfahrt

Dali Museum
1 Dali Blvd., St. Petersburg, FL 33701

Unser Tipp

Lassen Sie sich einen Video-Guide in deutscher Sprache geben und genießen Sie die Ausstellung in Ihrem privaten Tempo. Für eine kleine Pause ist das Cafe zu empfehlen. Und zum Abschluss besuchen Sie den kleinen Park mit dem Heckenlabyrinth.